Unser Promotionsprogramm.

Im Zuge sehr partnerschaftlicher Kooperationen mit renommierten Wirtschaftsinformatik- und Informatiklehrstühlen geben wir Studenten während des Studiums die Gelegenheit, exklusive Einblicke in die Praxis zu erhalten und auch noch als Senacor-Mitarbeiter nach dem Studium weiterhin in der Lehre aktiv zu sein. Im Rahmen unseres Promotionsprogramms ermöglichen wir dir, Berufseinstieg und Promotion unter einen Hut zu bekommen und das Beste aus beiden Welten mitzunehmen. 

Unser Promotionsprogramm umfasst eine Laufzeit von drei Jahren, der Einstieg ist jederzeit möglich. Du verbringst jeweils die Hälfte der Zeit am Lehrstuhl und auf Senacor-Projekten, die sich thematisch an deiner Promotion ausrichten und eine Mindestdauer von drei Monaten haben.

Warum Senacor?

Das Beste aus zwei Welten: Durch eine sehr gute Abstimmung mit unseren Partnerlehrstühlen können unsere Promovenden Wissenschaft und Praxis kennen lernen, ohne sich dabei zu zerreiben.


Auch unsere Promotionsstudenten liefern „ihr“ Projekt in scope und time – nachweislich.


Zu 50 % in unseren Projekten die Rolle eines Beraters kennen lernen, aber zu 100% Kollege sein – alle Annehmlichkeiten eines Senacor-Mitarbeiters stehen auch unseren Promovenden offen (Trainings, Travel-Services, Firmenfeste, IT Equipment, Career-Development uvm.)

 

Unsere Promovenden geben Einblicke

Michael Mayer, Wirtschaftsinformatik, Lehrstuhl Prof. Dr. Bernd Heinrich, Universität Regensburg

Dauer Promotion: November 2014 – vsl. Oktober 2017

Thema: QoS-aware Service Selection: Novel Approaches for Considering Multiple Users and Context Information

Warum das Senacor-Promotionsprogramm? Eigentlich wollte ich nach Abschluss meines Wirtschaftsinformatikstudiums die Praxis kennen lernen. Allerdings hat mich auch schon immer die Idee der Promotion sehr gereizt. Die Promotionskooperation ermöglichte mir, beides gleichzeitig zu verwirklichen. Das Ziel meiner Promotion ist die Entwicklung neuer Verfahren, die u. a. auch bei mobilen Apps eingesetzt werden können, z. B. zur Unterstützung bei Städte-Tagestrips durch eine Gruppe von Personen. Hier konnte ich bereits bei sehr renommierten Publikationsorganen veröffentlichen. Zudem hatte ich auch bereits zweimal die Möglichkeit, meine Arbeit auf angesehenen Konferenzen, der ICIS 2015 in Forth Worth, Texas und der ECIS 2017 in Guimarães, Portugal zu präsentieren. Besonders hat mich hier das positive Feedback von anderen Konferenzteilnehmern zu meinen Arbeiten gefreut.

Was muss man mitbringen? Hohe Leistungsbereitschaft, Strukturiertheit und Motivation sowohl für Beratung als auch für Promotion, da trotz zeitlicher Trennung in Promotion- und Projekt-Blöcke auch während der Projekt-Blöcke nach der „normalen Arbeitszeit“ mitunter an wissenschaftlichen Artikeln zu arbeiten ist (z. B. um Artikel zu überarbeiten)

Meine Projekte:

  • Große Bank in Düsseldorf: Begleitung Providerauswahl, Due Diligence & IT-Strategie zur Verschlankung und Kostenreduktion der IT-Landschaft; Rolle: Business Analyst, PMO
  • Große Bank in Stuttgart: Etablierung einer zentralen Liquiditäts- und Zinsrisikosteuerung auf Einzelgeschäftsebene in der Treasury; Rolle: Business Analyst
  • Große deutsche Versicherung in Berlin, Düsseldorf: Umsetzung Digitalisierungsstrategie durch Entwicklung neuer digitaler Applikationen; Rolle: Business Analyst

Georg Lindner, Wirtschaftsinformatik, Lehrstühle Prof. Dr. Bernd Heinrich, Universität Regensburg und Prof. Dr. Mathias Klier, Universität Ulm

Dauer Promotion: Dezember 2014 – vsl. November 2017

Thema: Network-oriented Customer Valuation and Social Engagement Analysis in Online Customer Networks

Was waren bisherige Highlights? Bei der wissenschaftlichen Arbeit ist der Moment sehr schön, wenn aus einer ersten Forschungsidee in intensiver Zusammenarbeit mit meinen Betreuern und anderen DoktorandInnen ein fertiges Manuskript wird. So konnte ich die Ergebnisse meiner Arbeiten beispielsweise bereits auf der renommierten European Conference on Information Systems (ECIS) in Istanbul (Türkei) und Guimarães (Portugal) präsentieren und in der international angesehenen wissenschaftlichen Zeitschrift Electronic Markets publizieren. Auf den Senacor-Projekten ist es definitiv die positive Rückmeldung der Kunden, die sich über den erfolgreichen Abschluss eines (Teil-)Projektes in Zusammenarbeit mit Senacor freuen.

Was würdest du rückblickend anders machen? Die parallele Herausforderung bedarf einer hohen Motivation. Dennoch bin ich mit dem Verlauf meines Promotionsprogramms sehr zufrieden und würde es genauso wieder machen.

Meine Projekte:

  • Große Versicherung in München/Paris: Spezifikation eines konzernweiten BI-Systems und prototypische Umsetzung; Rolle: Business Analyst
  • Großer deutscher Automobilhersteller: Steuerung der Neuausrichtung des Produktdatenmanagement; Rolle: Business Analyst, PMO
  • Große Bank in Stuttgart: Großflächiger Um- und Neubau der IT-Landschaft und Migration der Datenversorgung; Rolle: Business Analyst, PMO

 

Noch Fragen?  Antworten gibt es hier
human-resources@senacor.com
+49 (911) 4244 424

Stay in touch
Logo - Facebook grün Logo - Twitter grün Logo - LinkedIn grün Logo - xing grün Logo - kununu grün Logo - Github grün Icon grün - Senacor Blog