Kundenportal für einen Direktversicherer

Ausgangssituation

Unser Kunde, eine Direktversicherung, wollte ein Kundenportal als Vertriebs- und Self-Service-Lösung im B2C-Bereich implementieren. Das neue System sollte bestehende Vertriebswege der Vermittler und des Kundenkontakt-Centers optimal einbinden, um ein integriertes Kundenerlebnis und effiziente Prozesse zu gewährleisten. Außerdem sollte ein 360-Grad-Kundensicht bessere Möglichkeiten für Up- und Cross-Selling bieten.

 

Lösung

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden wurden die Geschäftsanforderungen analysiert und eine Lösungsarchitektur mit Roadmap entwickelt. Um eine optimale Customer Experience des zukünftigen Kundenportals sicherzustellen, wurden End-2-End Customer Journeys und User-Stories konzipiert und verprobt. Auf dieser Grundlage spezifizierte das Team eine Plattform-, Anwendungs- und Betriebsarchitektur, unter Nutzung von Micro-Services und Micro-Frontends. Diese wurde als Eigenentwicklung im modernen Java Stack umgesetzt.

Die Omni-Kanal-Plattform stellt ein modernes Kundenportal zur Verfügung und integriert alle Vertriebswege in einem System. Dadurch konnten die Backoffice-Prozesse digitalisiert und automatisiert werden. Zum Beispiel erlaubt die Plattform das Routing von digitalen Anträgen in Bearbeitungs-Teams.

Während der Zusammenarbeit unterstütze Senacor den Aufbau einer agilen Lieferorganisation und DevOps Prozessen.

 

Nutzen

  • Schaffung eines digitalen, integrierten Kundenerlebnisses
  • 360-Grad-Kundensicht mit Möglichkeit für Up- und Cross-Selling
  • Reduktion von Durchlaufs- und Bearbeitungszeiten durch automatisierte Backoffice-Prozesse
  • Aufbau einer agilen Produktentwicklung, eng verzahnt mit den Fachanforderungen

Ansprechpartner

Tobias
Hödtke

Managing Director

Bonn

Experte für Customer Centric Banking und Insurance, Cloud- und API-Solutions

Weitere Artikel

Dr. Wolff Graulich, Partner bei Senacor

News/Event

Wer Cloud sagt, muss auch Plattform sagen

Strategisch lautet die drängende Frage nicht, was die Versicherer ab morgen in der Cloud oder auf einer Plattform machen. Vielmehr, ob sie „cloud-ready“ und „platform-ready“ sind, wenn es losgeht. Jetzt den Fachartikel von Wolff Graulich in vb Versicherungsbetriebe lesen: online oder als pdf.

Lünendonk-Studie "Digital Outlook 2025"

Lünendonk-Studie

Digital Outlook 2025: Financial Services

Jetzt herunterladen! 129 Entscheider aus Banken und Versicherungen erklären, wie sie sich bis 2025 digital transformieren wollen.